Ratgebersuche:
 
Ratgeberseiten
Keiner sieht's
Ursachen des Haarausfalls
Perücken auf Rezept
Haarersatz bei Chemo
Kosmetik bei Chemo
Augenbrauen, Wimpern
Permanent Make up
Lidstrich und Lippen
Perückenpflege
Fachbegriffe A-G
Fachbegriffe H-P
Fachbegriffe P-Z
Was ist Toppik?
Was ist Cyberhair?
Was tun?
Ratgeber-Literatur
In einer Zeit, in der junge und
schöne Menschen leicht bekleidet
von Werbeplakaten schauen und
viele Fernsehsendungen sich mit Schönheitsoperationen befassen, ist es für diejenigen, die aufgrund einer Krebserkrankung äußerlich gezeichnet sind, besonders schwer, sich in der Öffentlichkeit zu zeigen. Der Rückzug aus dem gesellschaftlichen Leben und die Unzufriedenheit über das eigene Äußere stellt für Patienten einer Krebstherapie eine starke seelische Belastung dar. Vor allem Frauen leiden unter dem Verlust ihrer Haare, der Wimpern und Augenbrauen sowie unter Irritationen der Haut. Auch wenn diese Nebenwirkungen durch Chemo- und Strahlentherapie vorübergehend sind, ist das Selbst- wertgefühl stark beeinträchtigt.
Die AMGEN GmbH München, Tochterfirma des größten unabhängigen Biotechnologieunternehmens der Welt, gestattete uns freundlicherweise den Nachdruck dieses Textes © 2008 Amgen www.onkologie.de
brigitte.de, die führende Frauen-Website, zeigt in der Schminkschule für Krebspatientinnen: Augen und Schminkschule fürKrebspatientinnen: Teint, dass Sie auch während der Chemotherapie etwas für Ihr Äußeres tun können
Ärzte und Wissenschaftler sehen in dem Einsatz von Kosmetika durchaus ein gesundheitsförderndes Potenzial, das bisher völlig unterschätzt wurde. Ausgehend von der Tatsache, dass Depressionen häufig mit Krankheiten einhergehen, untersuchten Forscher, ob Kosmetika einen positiven Effekt aufs Gemüt erzielen und somit Heilungsprozesse fördern. Studien beweisen, dass kosmetische Anwendungen und Behandlungen sich vorteilhaft auf die menschliche Seele auswirken. Ergreifen Sie in Ihrer physisch schwierigen Lebenssituation Eigeninitiative und steigern Sie damit Ihre Lebensqualität und Ihr Selbstwertgefühl. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Sie den Mut nicht verlieren und auf Ihr äußeres Erscheinungsbild achten. Gesichtsausdruck und die Mimik. Die Braue sollte zu zwei Dritteln ansteigen und zu einem Drittel abfallen.Sind Ihre Augenbrauen noch teilweise vorhanden, empfiehlt es sich, mit einem Augenbrauenstift feine aufwärts führende Striche zu setzen. So lassen sich die Farbstriche mit den vorhandenen Haaren kombinieren. Anschließend können Sie die Augenbrauen fein bürsten und damit die natürlichen Haare mit der Farbstrichen verbinden. Muss eine vollständige Augenbrauen-Rekonstruktion vorgenommen werden, so gehen Sie wie folgt vor: Augenbrauenstift am Nasenflügel anlegen und senkrecht nach oben halten (1). Dort sollten die Augenbrauen beginnen. Kennzeichnen Sie diese Stelle mit einem Punkt.
Ein bisschen Schminke kann Wunder wirken. Vorteilhafte Merkmale werden betont und Unschönheiten kaschiert. Sie setzen damit ein positives Zeichen für sich selbst. Ein gepflegtes Aussehen ist Voraussetzung für ein sicheres Auftreten in der Begegnung mit anderen Menschen. Schauen Sie sich wieder gern im Spiegel an und schenken Sie sich ein Lächeln. Denn: Wer gut aussieht fühlt sich besser!

MAKE-UP UND GESICHTSPFLEGE

Reinigen: Zur Vorbereitung Ihres Make-up beginnen
Dann den Stift zum äußeren Pillenrand verschieben, um den höchsten Punkt zu finden /2/. Basispunkt setzen. Anschließend den Stift zwischen Nasenflügel und äußerem Augenwinkel anlegen /3/. Basispunkt setzen. Wenn Sie die Basispunkte richtig gesetzt haben, verbinden Sie diese mit feinen aufwärts führenden Strichen. Achten Sie darauf, dass die nachgezeichneten Augenbrauen möglichst natürlich aussehen. Deshalb sollte zwischen den Farbstrichen immer noch etwas Haut sichtbar sein.

Wimperntusche ist das einfachste Mittel, um auch dünnen Wimpern ein dichteres Aussehen zu verleihen. Um die Gefahr von Augeninfektionen zu minimieren, ist die wasserlösliche
Sie mit der Hautreinigung. Tragen Sie die Reinigungs- milch in kreisenden Bewegungen auf, und entfernen Sie diese wieder mit feuchten Wattepads. Gehen Sie bei der Gesichts- reinigung sanft mit Ihrer Haut um. Erfrischen Sie anschließend das Gesicht mit einem milden alkoholfreien Gesichtswasser. Hautpflege: Der dritte Schritt ist das Auftragen einer Feuch- tigkeitscreme oder -lotion. So vermeiden Sie den Feuchtig- keitsverlust Ihrer äußeren Hautschicht und ein späteres gleich- mäßiges Auftragen des Make-ups wird erleichtert.
Abdecken: Ein wahres Zaubermittel ist ein Abdeckstift (Concealer), um Augenringe und Hautirritationen auszugleichen. (Zur Bestellung klicken Sie bitte auf Augenbrauen und Wimpern).
Make-up: Sie sollten die Farbe des Make-ups Ihrem Hautton entsprechend auswählen. Lieber zu wenig als zu viel: Seien Sie vorsichtig mit der Menge, die Sie auftragen. Wenn sich Ihre Hautfarbe aufgrund der Therapie verändert hat, verwenden Sie einen neutralen Beigeton. Anschließend geben Sie dem Gesicht durch ein passendes Rouge die notwendige Frische.
Augenbrauen: Es kann bei Chemotherapien vorkommen, dass auch Ihre Augenbrauen in Mitleidenschaft gezogen werden. Der Verlauf der Augenbrauen ist jedoch von großer Bedeutung für ein wirkungsvolles Make-up, denn er ist entscheidend für den
Wimperntusche zu empfehlen - diese ist am einfachsten wieder zu entfernen. Wenn die eigenen Wimpern stark gelichtet oder ausgefallen sind, so wenden Sie die "Tupf-Methode" an: Wählen Sie einen weichen Kajal- oder Augenbrauenstift. Machen Sie mit dem Stift feine Punkte entlang der Wimpernlinie und verwischen Sie anschließend die Punkte mit einem Wadestäbchen. Bewegen Sie sich dabei vom äußeren zum inneren Augenwinkel hin.
Das Entfernen von Augen-Make-up: Während der Chemo- und Strahlentherapie ist die Anfälligkeit für Infektionen undBlutungen erhöht. Deshalb sollten Sie beim Entfernen des Augen-Make-ups besonders vorsichtig sein. Befeuchten Sie einen sauberen Wadetupfer mit Augen-Make-up-Entferner. Führen Sie den Watte-tupfer vom äußeren Augenwinkel zur Nase hin. Nach jedem Vorgang einen frischen Tupfer nehmen. Behandeln Sie ein Auge nach dem anderen. Abschließend spülen Sie das Augenumfeld mit warmen klaren Wasser ab und tupfen es vorsichtig trocken.
Lippenstift: Die Farbe des Lippenstifts gibt dem Gesicht einen besonderen Ausdruck und verleiht den Lippen Schutz und intensive Pflege. Sie können die Lippen mit einem Konturenstift, der farblich auf den Lippenstift abgestimmt ist, umranden und anschließend mit dem Lippenstift ausfüllen. Mit einem Pinsel aufgetragen, wirkt der Lippenstift gleichmäßiger und hält länger.